Blog

Viele Grüße aus Heerlen (NL)!

Endlich in Heerlen! Seit dem 06. März ist die Gruppe nun in den Niederlanden. Juri berichtet von den ersten Wochen vor Ort:

Die ersten Wochen in Heerlen waren sehr aufregend. Vieles war neu, alles war anders. Hier in Heerlen wird Niederländisch gesprochen. Einige Menschen sprechen auch Deutsch oder zur Not kommt man mit Englisch oder Händen und Füßen zum Ziel. Die Praktika sind erst in der zweiten Woche gestartet. Bis dahin haben wir den Niederländisch Unterricht, den wir bereits in Dortmund begonnen haben, fortgesetzt. Durch die unterschiedlichen Arbeitszeiten, treffen sich manche Teilnehmer nur noch sehr selten. Jeden Sonntag und Montag wird jedoch im Wechsel für die gesamte Gruppe gekocht und zusammen gegessen. Bad putzen, Mülleimer leeren und ähnliche Aufgaben werden ebenfalls wöchentlich aufgeteilt. Abends nach den Praktika sitzen wir oft im Wohnzimmer zusammen, um uns über die Praktika auszutauschen. Hin und wieder singen wir auch zusammen zu Gitarrenmusik oder wir schauen einen Film.

 

AMA-Gruppe besucht Jobmesse

Am 23. Januar ist der neue Durchgang des IdA-Projekts „Austausch.Mobilität.Arbeit“ gestartet. Bevor es diese Woche endlich für das zweimonatige Praktikum in die Niederlande geht, konnten die Teilnehmer die Vorbereitungsphase vielseitig nutzen. Unter anderem hat die Gruppe am 11.02.2017 gemeinsam die Jobmesse in der Messehalle Mercedes-Benz besucht – Edwin berichtet:

Heute hat unser Gruppe die Jobmesse besucht. Neben den ganzen informativen Ständen gab es auch Vorträge. Am Job4U Stand, begann unser Tag. Unmengen an Menschen und jeder konnte für sich auf Erkundungstour gehen. Wir haben viele neue Betriebe kennengelernt. Als alle dann mit dem Rundgang fertig waren, sind wir gemeinsam zum Vortrag „ Bewerbungsgespräch aus Sicht eines Unternehmens“ gegangen. Dieser hat manchen gezeigt, dass Bewerbungsgespräche nicht schlimm sind, und man jede Chance zum Üben nutzen sollte.
Fazit: Ein erfolgreicher Tag!

Merken

Merken

AMA beim Jugendkongress in der DASA-Arbeitswelt-Ausstellung

Das IdA-Projekt „Austausch.Mobilität.Arbeit“ besuchte den Jugendkongress in der Arbeitswelt-Ausstellung der DASA in Dortmund am 22.09.2016 – Yunus berichtet:

In der DASA war es sehr interessant für mich – ich habe viele Informationen erhalten, die ich alleine nicht hätte finden können. Zudem war es sehr einfach mit den Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Ich habe Informationen über Berufe erhalten, die mich interessieren: z.B. weiß ich jetzt, dass der Beruf Schreiner ganz anders ist als ich es mir vorgestellt habe. Außerdem habe ich Hilfestellungen zu aktuellen Ausbildungsstellen gefunden, etwa wo ich noch freie Stellen finde, bei denen ich mich noch bewerben kann.

 

ama-dasa_2016-09

Merken

Julia berichtet aus Salzburg

Blog7-Julia

Julia (Praktikantin in Salzburg) über das Projekt „Austausch.Mobilität.Arbeit“

Ich bin Julia und habe mein Praktikum im Tierheim Hallein absolviert. Ich habe mir das Tierheim ausgesucht, da ich später gern als Tierpflegerin arbeiten möchte. Für das A.M.A-Projekt habe ich mich entschieden da mir der Gedanke gefiel, meinen Wunschberuf in einem anderen Land kennen lernen zu dürfen. Außerdem hat es mich gereizt eine fremde Kultur miterleben zu können.

Julia bei der Arbeit:

https://www.meinbezirk.at/tennengau/lokales/huendin-mimi-sucht-ein-neues-zuhause-d1802302.html

http://www.tierheim-hallein.at/de_projekte-u.-events.htm

Merken

Merken

Schon bald geht es nach Österreich

Die letzte Woche der 6 wöchigen Vorbereitungsphase ist angebrochen. Wir zählen schon die Tage runter, bis es endlich am Samstag nach Salzburg losgeht, und die Praktika dann auch endlich starten können.

Lassen wir uns überraschen, ob sich die Unwetter bis dahin beruhigt haben:

Blog6-Salzburg

http://www.salzburg.com/nachrichten/salzburg/chronik/sn/artikel/hochwasser-feuerwehr-im-einsatz-radunterfuehrungen-gesperrt-202483/

(Anmerkung: Das Wetter wurde gut und der Pool an der Unterkunft konnte nach oder vor dem Praktikum regelmäßig genutzt werden)